Liebe Bruno Weber Park-Besuchende, -Sympathisanten, -Freunde, -Gönner, -Helfende, -Mitdenkende, -Mitkämpfende, -Mitträumende und Gaukler

Es tut uns unendlich weh im Herzen, dass wir Euch verkünden müssen:

Ab dem 19. Oktober bleibt der Bruno Weber Park bis auf Weiteres geschlossen.

Sobald aber irgendwo am Horizont ein winziger Hoffnungsschimmer auftaucht, werden wir ihn sofort auf unserer Homepage festnähen, damit Ihr ihn sehen könnt! Die betonnen Skulpturen warten in der Zwischenzeit stoisch und geduldig, wie dies sonst nur Felsen und Bäume können, auf Euch! … ja natürlich auch auf das Team ... wir hoffen sehr bald alle wieder zusammen zu sein! Und nochmals tausendundeinen Dank für alles!

Herzliche Grüsse und vielen lieben Dank fürs Verständnis!

Bruno Weber Stiftung
Maria Anna Weber
Bruno Weber Park Team und freiwillige Helfende

Twitter Bruno Weber Park auf Twitter

→ Ihr Kommentar

Online-Unterschriftensammlung

Der Bruno Weber Park als Gesamtkunstwerk des Künstlers, der die Schweiz an der Weltausstellung in Sevilla 1992 vertreten hat, ist für das Limmattal, die Kantone Aargau und Zürich sowie für die ganze Schweiz von grosser Bedeutung und muss deshalb für die Öffentlichkeit erhalten bleiben.

Die Unterzeichnenden bitten die Exekutivbehörden von Spreitenbach und Dietikon, die Regierungsräte der Kantone Aargau und Zürich sowie den Bundesrat, alles zu unternehmen, um den Weiterbetrieb dieses einmaligen Gesamtkunstwerks zu ermöglichen.

→ Ihr Beitrag zählt: Online-Petition jetzt unterzeichnen


Twitter Streuen Sie die Online-Petition via Twitter

Facebook Teilen Sie die Online-Petition via Facebook

→ Ihr Kommentar

Petition: Die Unterschriftensammlung geht weiter!

Rettet den Bruno Weber Park!

Weshalb dies wichtig ist: Durch die aargauische Stiftungsaufsicht wurde die Schliessung des Bruno Weber Parks Spreitenbach auf den 20. Oktober 2014 verfügt. Der Bruno Weber Park als Gesamtkunstwerk des Künstlers, der die Schweiz an der Weltausstellung in Sevilla 1992 vertreten hat, ist für die Kantone Aargau und Zürich, sowie für die Schweiz und Europa von grosser Bedeutung und muss deshalb für die Öffentlichkeit erhalten bleiben. Rettet das kulturelle Gut von Bruno Weber!

Unterstützen Sie unser Anliegen mit Ihrer Unterschrift und/oder einer Spende.

Komitee zur Rettung des Bruno Weber Parks

 

Spendenkonto Rettung des Bruno Weber Parks
AKB IBAN CH36 0076 1505 4859 8200 1

Rückblick:
Überraschungs-Erlebnistag im Bruno Weber Park
Samstag, 11. Oktober 2014

Liebe Besucher und Besucherinnen!

es war wie im märchen von 1001 nacht! da und dort geschah etwas. an dieser und jener ecke gab es was zu sehen und hören und zu kosten.... niemand kannte das ganze füllhorn der überraschungen!

unzählige freunde und fans des parks wollten an diesem speziellen tag,eine woche vor dem noch nicht wirklich klarem ende des parkbetriebes, nochmal alles geben! nochmals ein wunderbares fest, keine trauer, aktiver und postiver kampf für diese utopische oase. so ein fest, wie es bruno weber auch gerne gefeiert hätte!

auf dem dachgarten des sockelgeschosses gaben zwei junge feuerakrobatInnen ein wunderbares feuerspiel für den flügeldrachen. beim wassergartenteich spielten amritanda indische klänge neben dem wasserspiel und vis à vis im rundzelt, spielte die parkband (ja! die gibt es tatsächlich seit einem jahr!) jazz und folk um die besucher, die in strömen daherkamen, zu empfangen.

der sternensaal und die badegrotte durften an diesem tag bestaunt werden... wie eine ameisenstrasse sah dies von weitem aus, das erklimmen des turmes vom wohnhaus.... das war ein kleines dankeschön der hausherrin an die tollen besucher!

ja.. den grill stellten wir auch wieder einmal auf.... das bier ging tatsächlich aus! aber ein paar servelats blieben für den nächsten tag noch übrig! zwei cowboys feuerten an und kochten minestrone für die vegis.... und unser bäcker, herr plüss von weiningen, musste, glaube ich, eine extra lange nachtschicht machen, damit wir für den sonntag wieder feinen mohnkuchen und nussgipfel hatten!

unsere parkmärlifee war natürlich auch gekommen und erzählte im essraum für klein und gross spannende sachen... auch war ein ballonzauberer vor ort, mit vielen bunten sachen...

 

tausend dank an alle besucher und besucherinnen für das interesse und die riesige unterstützung!

tausend und einen dank an die tolle crew!

 

rebecca piperio-weber

Freitag, 3. Oktober 2014: Überreichung der Petitonsunterschriften

«11 000 x Danke!
Es lebe der Bruno Weber Park!»

Heute wurden die Unterschriften überreicht an
Urs Meier, Staatsschreiber-Stellvertreter, durch Martin Christen, Grossrat, Präsident des Komitees und Dr. Maya Pfrunder, Rechtsanwältin, Vorstandsmitglied (Quästorin) zuhanden des Regierungsrates des Kantons Aargau.

Zahl der eingereichten Unterschriften:

  • Handschriftliche Petitionsbögen: 6205 Unterschriften
  • Online-Petition: 5155 Unterschriften
  • Total: 11 360 Unterschriften

Wenn es um Kunst geht, haben es auch Online-Petitionen schwer. Deshalb stellen die über 5000 Unterschriften innerhalb eines Monats einen grossen Erfolg dar.

Komitee zur Rettung des Bruno Weber Parks

→ Pressemappe | PDF, 5 Seiten
→ AZ Limmattaler Zeitung
→ SRF Schweiz Regional Aargau Solothurn
Twitter Twitter (@parkpfeiffer)

 

 

Spendenkonto Rettung des Bruno Weber Parks
AKB IBAN CH36 0076 1505 4859 8200 1

 

 

Aktuell:

Die Aargauer Zeitung berichtet über den letzten offenen Tag des Bruno Weber Parks:
→ Aargauer Zeitung

Bericht von Fernsehen SRF zur Einreichung der Petition zur Rettung des Bruno Weber Parks:
→ SRF Schweiz Aktuell

Sendung vom Samstag, 20. September 2014, 13:00 Uhr
→ «Zytlupe» mit Franz Hohler


 

 

 

→ Ihr Kommentar

Zur Rettung des Bruno Weber Parks:

«Spendenkonto Rettung des Bruno Weber Parks»
Aargauischen Kantonalbank
IBAN CH36 0076 1505 4859 8200 1

Wir danken für jeden Beitrag herzlichst.

Das Komitee zur Rettung des Bruno Weber Parks

Medienmitteilung
vom 23. September 2014

Das nationale und teilweise internationale Echo auf die angekündigte Schliessung des Bruno Weber Parks in Spreitenbach ist überwältigend: Einerseits werden laufend neue Besucherrekorde verzeichnet, andererseits unterstützen Tausende mit ihrer Unterschrift die Forderung der «Petition zur Rettung des Bruno Weber Parks» an die zuständigen Behörden, den Weiterbetrieb dieses Gesamtkunstwerks von internationaler Bedeutung zu ermöglichen. Dazu sind aber auch finanzielle Mittel nötig: Ohne Spendengelder drohen die endgültige Schliessung und das definitive Aus dieses einmaligen Skulpturenparks.

Komitee zur Rettung des Bruno Weber Parks

 → Medienmitteilung vom 23.9.2014

Liebe Freunde des Skulpturenparks

Unabhängig von der (in der Medienmitteilung erwähnten) Stiftung setzt sich der Verein «Freunde Bruno Weber Park» für die Förderung und die Erhaltung des Skulpturenparks ein.

Liegt Ihnen der Erhalt des Skulpturenparks am Herzen?

Die Skulpturen benötigen Unterhalt und Pflege. Unterstützen Sie uns mit einer Mitgliedschaft oder einer Spende. Mit Ihrem wertvollen Beitrag tragen Sie bei zum Erhalt des schweizweit einzigartigen Gesamtkunstwerks.

→ Hier erfahren Sie mehr zum Verein «Freunde Bruno Weber Park» und wie Sie das Lebenswerk von Bruno Weber mit einer Mitgliedschaft oder einer Spende unterstützen

Spendenaufruf!

Grosse Solidaritätswelle – nun sind dringend Spenden nötig!

Der Bruno Weber Park soll als international anerkanntes Gesamtkunstwerk weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich und der Nachwelt erhalten bleiben. Um einen wenigstens reduzierten Betrieb aufrecht erhalten und die nötigen Schritte zu einem professionellen Kunstbetrieb einleiten zu können, sind vorerst möglichst schnell mindestens Fr. 100 000.- nötig.

Würden all jene, die erfreulicherweise die Petition handschriftlich unterzeichnet haben, je mindestens Fr. 20.- bis 30.- auf das «Spendenkonto Rettung des Bruno Weber Parks»
Aargauischen Kantonalbank
IBAN-Nummer IBAN CH36 0076 1505 4859 8200 1

einbezahlen, kämen wir dem Erhalt und der Sicherung des Weiterbetriebs dieser wunderbaren und phantastischen «Gegenwelt» einen grossen Schritt näher!

KOMITEE ZUR RETTUNG DES BRUNO WEBER PARKS

Kontakt und Informationen

Dienstag bis Freitag 9 - 12 Uhr
Tel. +41 (0)44 740 02 71
Fax +41 (0)44 740 02 13

→ Kontaktseite

Echo in den Medien

→ Ihr Kommentar

Bruno Weber Park - Zur Medienmitteilung von heute, 22. August 2014

Wie man heute der → Medienmitteilung der kommissarischen Stiftungsrätin der Bruno Weber Stiftung entnehmen kann, wird der Betrieb der Bruno Weber Stiftung am 20. Oktober 2014 eingestellt, ohne dass dies aber gleichzeitig die Einstellung der Anstrengungen zur Sanierung des Parks betreffe. Ich, Maria Anna Weber möchte hiermit summarisch klarstellen, wie es dazu gekommen ist, dass der Wassergarten an die Stiftung übergegangen ist und eine Bemerkung zur Beziehung zwischen mir und der Stiftung anfügen.

1990

Gründung der Bruno Weber Stiftung mit einer Einlage von Bruno Weber im Umfang von CHF 100'000.

1999

Einräumung eines Baurechts am «Wassergarten» zu Gunsten der Stiftung durch Bruno und Mariann Weber.

2011

Verkauf des «Wassergartens» an die Stiftung. Der Kaufpreis hierfür betrug CHF 160'000 und beinhaltet lediglich die Übernahme der halben Hypothek, welche für den Bau des Parkes von Bruno und Mariann Weber aufgenommen wurde.

 

Der wichtigste Weiterausbau des Bruno Weber Parks konzentriert sich seit über 15 Jahren auf den Wassergarten, mit dem Weiher, den zwei grossen, 105 m langen, begehbaren Flügelhunden und den vielen weiteren Skulpturen, sowie dem Sockelgeschoss für die drei Raupen - die noch auf ihre Ausführung warten -, in dessen Innerem sich der Wassergartensaal befindet, der 2011 eingeweiht worden ist.

 

Heute sind es über 20'000 Besucher aus aller Welt, welche alljährlich in den Park kommen und diesen besichtigen. Die im Laufe der Zeit erfolgte Übertragung des Wassergartens aus dem Eigentum des Künstlerpaars in das Eigentum der Stiftung erfolgte deshalb, weil viele und namhafte Spenden für den Weiterausbau des Wassergartens zu Gunsten der Stiftung erfolgt sind, welche damit die Realisierung eines grossen Teils des Gesamtprojekts ermöglicht hat.

 

Die Tatsache, dass ein Teil des Parks im Eigentum der Stiftung steht und ein anderer Teil im Privateigentum des Künstlerpaars hat zwar zu Diskussionen zwischen dem Stiftungsrat und dem Künstlerpaar und später der Witwe Maria Anna Weber geführt, aber objektive, sachliche Probleme, dass einer Partei die Benutzung irgendeines Teils des Parks verweigert wurde oder dass Besucher abgewiesen worden sind etc., sind nie vorgekommen. Der allseits kursierende Vorwurf, dass Frau Maria Anna Weber sich weigere, eine schriftliche Nutzungsvereinbarung einzugehen (es gibt allerdings bereits deren zwei), ist unzutreffend. Die letzte Vereinbarung war notariell aufgegleist und die Unterzeichnung wurde durch den letzten Stiftungsrat am Tag vor der Unterzeichnung verweigert.

 

Eine Sanierung des Parks ist aber bestimmt nur möglich mit der Hilfe von Gönnern und mit Spenden. Mit Gönnern, wäre die Schliessung des Bruno Weber Parks nicht nötig.

Auf einen Blick

 
→ Bruno Weber Park
 
→ Flugblätter ausdrucken
 
→ Häufige Fragen
 
→ Kulturelle Anlässe
 
→ Künstler und Erbauer
 
→ Bruno Weber Weg

Wichtige Information

 

 

 

 

Beachten Sie bitte die neuen
Internet- und eMail-Adressen:
www.brunoweberpark.ch
sekretariat@brunoweberpark.ch

→ Kontaktinformationen

 

 

→ mehr Fotos

 

Benefiz Skulpturenverkauf für den Bruno Weber Park

Mai 2014 bis Frühling 2015, gesponsert von Maria Anna Weber

Maria Anna Weber mit Lea

Rund 13 verschiedene Skulpturen des Dietiker Künstlers Bruno Weber, aus Beton, Mosaik und Kunststoff, können erworben werden.

Diese können in Innenräumen, aber vor allem im Garten platziert werden, da sie frostunempfindlich sind. Ihr Gewicht und die Grösse variieren stark! Von einem Kilo bis zu einer Tonne; ebenso die Preise von Fr. 240.- bis Fr. 6800.-.

Was sie aber gemeinsam haben, es sind alles wunderschöne Fabelwesen, die ihre Betrachter und die Umgebung in den Bann ziehen, träumen und staunen lassen!

 
 

Ausgestellt sind die «Auserwählten» im Bruno Weber Park, zwischen Waldrand und Wohnhaus und können an den öffentlichen Parktagen besichtigt werden:

Öffnungszeiten
Samstag / Sonntag
Mittwoch

April - Oktober
11 - 18 Uhr
13 - 18 Uhr

Kaufinteressierte können sich auch an das Sekretariat des Bruno Weber Park wenden.

Dank dem sehr grosszügigen Sponsoring von Maria Anna Weber kommt der Verkaufsertrag der Bruno Weber Stiftung zugute, die damit den Park unterstützt in allem was notwendig ist. Wir hoffen, Sie neugierig gemacht zu haben und freuen uns sehr über einen Besuch oder eine Anfrage!

→ Benefiz Skulpturenpark Preisliste
(PDF-Datei | 1 Seite)

 

 
         
 

Der Wassergartensaal beim wunderschönen Teich ist das Herzstück von Bruno Webers Lebenswerk.

Das Sockelgeschoss als Bestandteil des Wassergartens bietet Platz für Führungen, Veranstaltungen, Ausstellungen, Seminare, Kreativworkshops, Produktepräsentationen, Fotosessions oder als Yogaraum, Denkstube .....

Ein Nebenzimmer soll zum Kulturgüterraum werden, in dem Bruno Webers malerisches Werk aus den Jahren zwischen 1950 und 1975, Zeichnungen und Bilder, aufbewahrt werden können.

→ Wassergartensaal
 

170 Leserwanderer im Bruno Weber Park

Die Wanderung der «Nordwestschweiz» führte auf der Etappe vom 7. Juli 2014 von Dietikon über Spreitenbach bis nach Widen. Unter Führung von Wanderleiterin Silvia Hochstrasser und zusammen mit Prominenz aus Politik, Wirtschaft sowie Kultur wurden die Teilnehmenden auf eine sagenhaft fantastische Reise mitgenommen. Bereits beim ersten Halt, hoch oben über dem Limmattal, tauchten die Wandernden in die fantasievolle Welt des 2011 verstorbenen Künstlers Bruno Weber ein. Für manch einer war dies eine Reise in die Vergangenheit. Einige der Teilnehmenden aus dem Limmattal kannten den Künstler noch persönlich.

«Der Bruno Weber Park ist ein ganz toller Park und das Lebenswerk eines mutigen und eigenständigen Menschen. Ich war nicht zum ersten Mal hier.…»
Betrice Beck-Matti, Aargauer Grossrätin aus Schafisheim

Quelle: AZ Aarau

→ Ungekürzter Presseartikel der Leserwanderung
 

Schlangenteichputzete mit freiwilligen Helfern der Holcim

Endlich bekommt der Schlangenteich wieder frisches Wasser!

Dieses Jahr musste er sich sehr gedulden, bis die unzähligen Kaulquappen ausschlüpfen. Als kleine Fröschli gehen sie dann auf Wanderschaft und wir können das Teichwasser abpumpen, das dauert schon mal 24 Stunden.

Dann kommen unsere lieben Helfer und die super Holcimcrew, ohne sie hätten wir mindestens eine Woche lang ein Schlammfestival! Alle greifen zu Schaufel, Besen, Schubkarren, Heugabel, Gummistiefel und Hochdruckreiniger und Putzen was das Zeug hält. Zwischendurch ein paar verbliebene Lurche, Wasserschnecken und Frösche retten, beim Grill und der Führung durch den Park neue Kräfte sammeln.

Liebsten und sehr dankbaren Dank an alle Schlammkämpfenden und Geräteausleiher!

Das Bruno Weber Parkteam

→ Ohne Gönner wäre der Bruno Weber Park nicht das, was er heute darstellt.